Hetterich Architekten BDA

Würzburg, Hubland-Tower

2016

Der Tower als multifunktionales "Kunst"-Gebäude. Altes und Neues verschränken sich. Der massive Baukörper öffnet sich nach oben zum Licht.
Von außen Wahrnehmung als LANDMARK, nachts als Leuchtkörper. Der Tower wird zum Kunstraum mit der Lichtinstallation "Aufzug". Vom Eingang bis zum Lichtraum mit dem Blick über Landesgartenschau und neues Stadtviertel bis hin zu Altstadt und Festung Marienberg, schafft sie ein Raumkontinuum, das Zentrum des neuen Tower-Gebäudes.